NAVIGATION

KONTAKT

T +43 650 49 11 400

E-Mail

SUCHE

initiatibve Eckstein - Logo

Stufe 10: Bilanz

Führungskräfte ziehen eine erste Bilanz:

Stufe 10

Nur noch bis 13ten Mai treffen sich die JEWIs, um zusammen Führungskompetenzen zu trainieren und bewußt zu machen. Somit ist es Zeit, sich selbst die Frage zu stellen, welche Qualitäten und Fähigkeiten entwickelt wurden. Nur was dem Menschen bewußt ist, wird auch als Erfolg wahrgenommen. Deswegen war es am 30ten März Zeit, Bewusstsein zu bilden. Was jeder einzelne von JEWI schon mitgenommen hat - und was die Zielsetzung der Trainer war. Deswegen wurden die JEWIs eingeladen, im Vorfeld ein schriftliches Feed-Back, eine Bilanz über 10 Stufen JEWI zu verfassen. In diesem Workshop vermittelten die Trainer, wie Führungskräfte Bewußtsein bilden. Hier einige "Bilanzblitzlichter":

Partnerunternehmen

JEWIs sindvon dem Engagement und dem Einblick, den unsere 4 Partnerbetrieben geboten haben, begeistert. Nicht nur der Blick hinter die Kulissen, der einhellig sehr geschätzt wurde - vor allem die persönlichen Gespräche mit den Geschäftsführern und Führungskräften beeindruckten die Jugendlichen außerordentlich. Sie bauten persönliche Kontakte auf, kommunizierten miteinander, lernten die Wirtschaft in der Realität kennen und sogar ein konkreter Auftrag aus einem der 5 Partnerbetriebe wurde im YB umgesetzt. Ziel dabei war es, Verbundenheit und Vertrauen zu fördern was die jungen Lavanttaler Führungskräfte auch in Zukunft dazu bewegen soll, ihre hervorragende Arbeitskraft und Motivation im Lavanttal einzusetzen.

Ein Erfolg war es auch für den Kooperationspartner AMS. Im Sinne des interaktiven Lernens sind auch vier Teilnehmer vom AMS mit dabei.  Zwei von 4 Arbeitssuchenden haben einen erfüllenden Job in Lavanttaler Betrieben gefunden. Eine junge Dame befindet sich im Praktikum um sich einen Überblick in Lavanttaler Betrieben und holen und eine weitere steht in Aus- und Weiterbildung

 

Die Trainer

Ebenso positiv wurde die Betreuung durch die Trainer wahrgenommen. Gerade bei Turbulenzen und Hilfestellungen für das JEWI YB waren Gabriele und Christof immer offene Ansprechpartner, die sich mit allen Ratsuchenden gerne extra zusammengesetzt haben - teilweise sogar am Wochenende. Kleingruppencoachings, Businesstrainings, Evaluationstreffen, Motivationssitzungen bis hin zu Einzel- und Successcoachings per Mail reicht der Bogen der Begleitung und unterstützt die JEWIs auf ihren unterschiedlichen Entwicklungsstufen.

 Die JEWIs

Viele Jugendliche sprachen auch an, daß sie sich unter JEWI ganz was anderes vorgestellt hatten. Mehr so wie in der Schule, Referate und Vorlesungen zu den einzelnen Themen. Aber genau das sollte JEWI nie sein. Die JEWI-Trainer Gabriele Radl und Christof Doboczky sind überzeugt, daß nur Wissen, welches auch selber angewandt werden kann, im Menschen zu wertvollen, dauerhaften Erfahrungen reifen kann. Deswegen steht bei JEWI das eigene TUN im Mittelpunkt. Deswegen wurde auch die Aufgabe gestellt, ein eigenes JEWI YB (young business) zu entwickeln. Wie richtig dieser Weg war, zeigte sich auch in den Rückmeldungen - denn für viele Gruppen war es am schwierigsten, gemeinsam an einem Strang zu ziehen. Deswegen wurde in der Erfolgsbilanz immer wieder betont, daß Führungskräftetraining im Sinne von JEWI gleichzusetzen ist mit Persönlichkeitsentwicklung. Denn in fachlicher Hinsicht bieten die Schulen ein sehr gutes Ausbildungsprogramm. JEWI ist ein Führungskräftetraining - denn Führungskräfte wirken in erster Linie durch ihre Persönlichkeit, und erst in zweiter Linie durch ihr Fachwissen.

Führungskräftequalitäten:

Welche konkreten Fähigkeiten wurden in JEWI trainiert? Was haben die Jugendlichen selbst wahrgenommen? Hier einige "Bilanzblitzlichter" im Originalton der JEWIs:

...man lernt mit anderen Menschen umzugehen
...wie man reden soll
...ich freue mich, selber Verantwortung mit einem eigenen Business übernehmen zu dürfen
...ich konnte meine Stärken herausfinden und stärken
...gelernt, wie man eine richtige Business-Idee aufbaut
...wie man gemeinsam im Team arbeitet
...habe eine bessere Einsicht in das Leben einer Führungskraft gewonnen
...durch JEWI habe ich ein besseres Auftreten gewonnen und mehr Selbstbewusstsein
...bringt mir das Training sehr viel für meine weitere Karriere
...haben wir gelernt, Krisen in der Gruppe zu überwinden
..habe ich gelernt, was wirklich wichtig für mich ist
....mit wertvoller Zeit umzugehen
...mit komplizierten Personen besser umzugehen
...mich zu präsentieren und in die Position als Führungskraft zu schnuppern
... es wurde jeder respektiert in der Gruppe
...habe gelernt, dass es weniger auf das Können sondern mehr auf den Willen ankommt
...hat mein Wissen über wirtschaftliche Vorgänge sehr verbessert
...viel Aufschluss darüber gegeben, wie die Geschäftswelt funktioniert
.. baue ich meine Teamfähigkeit und meine Kontaktfähigkeit aus
...wurde uns beigebracht, eine gute Selbstorganisation zu führen
...gelernt, dass man seinen Willen unbedingt zeigen muss

 

Soweit ein Überblick über die Erfolgsbilanz vom 30ten März. Bei verschiedenen Spielen (wie auf den Fotos ersichtlich) kam der Spaß auch nicht zu kurz - was übrigens auch sehr oft in den Feed-Backs erwähnt worden ist, daß das ganze Programm sehr viel Spaß gemacht hat.

Somit sehen sich die JEWIs am 28ten April wieder - wo es wieder eine Erfolgsbilanz gibt. Nämlich über die JEWI YBs. Da werden alle YBs vorgestellt - und da werden wir sehen, wer aus seinen Erfahrungen schon Visionen für die Zukunft aufgebaut hat - in diesem Sinne - START LEADING am 28ten April 

Powered by XHTML / TYPO3 / Florian Rachor

Copyright 2009 Initiative Eckstein