NAVIGATION

KONTAKT

T +43 650 49 11 400

E-Mail

SUCHE

initiatibve Eckstein - Logo

1.) PresseK

 

 

PRESSEKONFERENZ

 

 

ZITATE vom JEDI Pressefrühstück am 6.11.2009, 10 Uhr, WK Klagenfurt

Mag. Christof Dobozcky
Gründer initiative Eckstein, Projektleiter JEDI
„Die initiative Eckstein setzt sich dafür ein, Persönlichkeitsentwicklung und Werte wie
Respekt, Motivation, Verantwortung und Teamfähigkeit für Jugendliche zugänglich
machen.“
„Im Projekt JEDI gehen wir ganz gezielt auf Werte und politische Bildung ein und
trainieren sie.“

 

Franz Pacher, Präsident Wirtschaftskammer Kärnten
„Wir reden mehr denn je von nachhaltigem Wirtschaften. Nachhaltig wirtschaften
heißt auch, nachhaltiges Denken mit in die Entwicklung von jungen Menschen
einfließen zu lassen. Wenn wir große, funktionierende Einheiten erhalten wollen – ob
Gesellschaft, Land, Stadt, Gemeinden oder Unternehmungen – können diese nur
wachsen, wenn sie auf starken Fundamenten aufgebaut werden und vor allem von
starken Menschen geführt und getragen werden, die diese Werte auch ständig leben
und vorantreiben.“
„Ich finde es grundsätzlich positiv, wenn sich junge Menschen zu Wort melden, wenn
sie sich artikulieren. Nur durch einen solchen Prozess erkennen wir, wohin die Wege
gehen sollen.“

 

Dr. Christine Jeremias, Stadträtin BZÖ, Jugendreferentin Klagenfurt
„Ich glaube, dass junge Menschen oft enttäuscht sind von der Politik, weil sie das
Gefühl haben, es wird über ihren Köpfen hinweg entschieden und sie haben gar
keine Möglichkeit, mitzureden.
Deshalb finde ich diese Initiative so wichtig, weil junge Menschen die Möglichkeit
bekommen, sich zu engagieren, Kompetenzen auszubilden und eigene Ideen
umzusetzen.“
„Soziale Kompetenz ist ganz wichtig, egal welchen Beruf man ergreift. Sie ist eine
der Kompetenzen, die man möglichst früh fördern muss.“
wertvoll denken – erfolgreich handeln

 

Stephan Tauschitz, Klubobmann ÖVP
„Niemand kommt als Demokrat auf die Welt. Es ist wichtig, dass man junge
Menschen ermächtigt und ermutigt, in das System der Demokratie einzusteigen.“
„Wir brauchen junge Menschen in der Politik, denn wenn wir sie nicht haben, entsteht
Einseitigkeit – unabhängig, ob nur junge Leute oder nur ältere regieren, es ist nie gut:
Wir brauchen eine Mischung, das ist ein Grundprinzip der Demokratie. Wir brauchen
junge Leute mit viel Kraft, mit viel Energie, mit vielen Ideen. Die Energie der jungen
Menschen mit der Erfahrung der Älteren ergibt eine tolle Kombination.“

 

JEDI Laura Rausch, Bachmann Gymnasium
„Weil ich als Jugendlicher jetzt auch wählen kann, ist es wichtig für mich, dass ich
mich mit Politik auskenne. Ich engagiere mich gerne und in meiner Schule gibt es
nicht so viel.“


JEDI Benjamin Heislinger, HTL Lastenstraße
Soziale Kompetenz ist sehr wichtig, sei es im Klassenraum, wo die ganze Klasse
eine Truppe sein muss, damit sie zum Erfolg gelangt, zur Matura, oder ob es ums
berufliche Leben geht. Politik ist auch ein sehr wichtiges Thema. Wenn man als
junger Mensch anfängt, sich zu interessieren, sich einzusetzen und die soziale
Kompetenz gestärkt wird, kann man was erreichen.

 

 

Powered by XHTML / TYPO3 / Florian Rachor

Copyright 2009 Initiative Eckstein